jean paul est mort....😓


In den 80er Jahren gab es auf ORF die TV-Sendung "Trailer", die Älteren werden sich erinnern. Burgschauspieler Frank Hoffmann saß in einem gemĂŒtlichen Ledersessel, plauderte ĂŒber aktuelle Kinofilme und prĂ€sentierte daraus Ausschnitte. FĂŒr mich war es die wichtigste Sendung der Woche. Noch vor "Knight Rider" und "Magnum". Kino war meine Welt. Im JĂ€nner 1982 stellte Frank Hoffmann einen neuen Film mit Jean Paul Belmondo vor; "Der Profi". In dem kurzen Ausschnitt verprĂŒgelte Belmondo zwei MĂ€nner in einem Hotelflur. Einer der Beiden flog durch eine TĂŒr und landetet mitten auf einer Essensplatte einer verdutzten Gruppe von Araber, die in ihrem Hotelzimmer am Boden saßen um zu essen. Belmondo grĂŒĂŸte mit einer lĂ€ssigen Handbewegung die verdutzten MĂ€nner, zeigte auf den OhnmĂ€chtigen und bemerkte dabei lakonisch: "Hier ist der bestellte Hammel, guten Appetit"

Ich war fasziniert und völlig weg von dieser Szene. NatĂŒrlich, musste ich diesen Film unbedingt sehen und stahl mich auch bei nĂ€chster Gelegenheit, gemeinsam mit meinem jĂŒngeren Bruder, ins Kino. Stehlen deshalb, weil der Film erst ab 16 Jahren zugelassen war. Wir waren 13 und 12 Lenze jung. Egal, Belmondo war in dieser Zeit unser Action-Held und den Film mussten Wir sehen. "Der Profi" machte uns endgĂŒltig zu Fans. NatĂŒrlich gab es auch Hollywood-Stars in diesen Jahren, die Wir mochten. Clint Eastwood und Burt Reynolds dominierten Anfang der 80er Jahre das US-Kino. Daneben drehte Harrison Ford erfolgreich Indiana Jones - und Star Wars - Filme. Schwarzenegger, Stallone, Mel Gibson und Bruce Willis waren noch nicht berĂŒhmt. Der erste Conan-Film lief sechs Monate nach dem Belmondo-Abenteuer an.

So sehr wir das US-Kino mochten, zum Beginn der 80er Jahre waren unsere Kino-Action-Helden zwei EuropĂ€er. Der eine hieß Roger Moore und rettete verlĂ€sslich im Zwei-Jahres-Rhythmus als James Bond die Welt. Der Zweite war Jean Paul Belmondo. Ăœber 80 Filme hat "Bebel" - wie ihn seine Fans liebevoll nennen - gedreht. Zum Star wurde er 1960 mit dem Film, „Außer Atem" von Jean-Luc Godard. Zum Superstar wurde in den 70er und 80er Jahren. So vielfĂ€ltig seine Rollen auch waren, sein Markenzeichen war der humorvolle DraufgĂ€nger. Belmondos Action-Komödien lockten regelmĂ€ĂŸig Millionen Besucher in die Kinos. Der französische Tausendsassa mit der zerknautschen Nase und zerfurchten Gesicht war unser Held, unser Actionstar (er machte fast alle Stunts selbst), unser Macho und unser lĂ€ssigster Charmeur. 

Und jetzt ist Belmondo tot, und damit ein weiterer Held der Jugend gegangen.  

Anbei eine Auswahl seiner besten und schönsten Filme


Der Profi ist mein Lieblingsfilm von Belmondo geblieben und mit Abstand der beste europÀische Action-Thriller der 80er Jahre.


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Olaf-Man And The Wasp

Sorgen sind wie Nudeln - Man macht sich immer zu viele davon

Das Licht am Ende des Tunnels......könnte ein "Bosna" sein