Sorge um Olaf - die Männer-WG am Scheideweg

                                       Alan & Olaf   Die Männer-WG  Logbuch-Eintrag: Zehn

Keine Sorge werte Leser, Olaf ist nicht etwa krank oder anders unpässlich. Es gibt nur erneute Veränderungen, die Alan verwundern und auch nachdenklich machen. Es ist nicht die Veränderung an sich, die Alan nachdenklich macht. Olaf verkörpert die "gelebte Veränderung". Nahezu täglich beglückt Er Alan mit neuen Ideen. Sei es geschäftlicher Natur, Wohnungs-umgestaltend oder einfach nur simple kreative Schübe. Olaf komponiert Musik, malt Bilder, entwickelt Spiele, fotografiert und kontaktiert pausenlos Firmen und Geschäftspartner (Potentiell & Zukünftig) um diese von seinen Ideen zu überzeugen.

Der britische Autor Terry Pratchett beschreibt diese außergewöhnlich kreativen Menschen in seinen Scheibenweltromanen recht treffend. Pratchett stellte die These auf, dass winzige Kreativpartikel durch das Universum sausen. Manchmal treffen diese Partikel einen Zeitgenossen, was zu epochalen Erfindungen, Kunstwerken oder anderen überragenden Ereignissen führen kann. Unglückliche, werden von zwei Partikeln gleichzeitig getroffen. Der Leser hat es spätestens jetzt erfasst. Olaf wurde von zwei Partikeln getroffen und ist somit energetisch und kreativ mehr als gesegnet. Alan wiederum bräuchte jetzt dringend einen kleinen Kreativschub. Er brütete in der Arbeit über einen Bericht, denn er verfassen sollte. Ein Bericht von dem Er weiß, dass diesen NIE jemand lesen würde. Es würde jedoch einer Apokalypse gleichkommen wenn dieser nicht in dreifacher Ausfertigen im Ordner, Archiv und beim Auftraggeber landen würde.

Alan schweifte gedanklich ab und dachte über Olafs letzte Geschäftsidee nach, die ihm dieser heute morgen begeistert übermittelte. Natürlich während Alans: "In-Ruhe-Kaffee-trinken-und-Musik-hören-bevor-ich-in-dieArbeit-gehe-Viertelstunde". Er erinnerte sich dunkel an "Filmmusik für österreichische Horrorfilme komponieren". Eigentlich eine gute Idee, dachte sich Alan. Nur was kommt morgen? Diese zwei Kreativ-Partikel toben sich wirklich ordentlich bei Olaf aus. "Speak of The Devil": Das Telefon läutete, es war Olaf. "Hast du Zeit, Alan?"...."..."Eigentlich nicht", antwortete Alan....". Aber es war schon zu spät. Olaf plauderte schon voller Begeisterung los und fing an zu erzählen.

"Am Montag fange ich zu arbeiten an". 

Alan, wunderte sich über diese Aussage, da Olaf eh jeden Tag arbeitete und konnte die Information nicht zuordnen. Bis Olaf ins Detail ging.

"So richtig mit Anstellung, Chef und festen Arbeitszeiten"

Jetzt war Alan sprachlos. Alan überprüfte die Nummer, die Stimme schien auch zu passen. Es war Olaf. Auch am Abend bestätigte sich die Information als korrekt. Olaf würde ab Montag in einem Angestellten-Verhältnis seine Brötchen verdienen. Alan vermutete, dass es wieder mal mit dieser fremden Energie zu tun hat, die niemand so richtig versteht. In den meisten Kulturen wird diese Kraft als "Liebe" bezeichnet. Olaf entwickelte neue Sehnsüchte nach Beständigkeit und Sicherheit, seit Er Carmina kennen gelernt hat. Erstaunlich. Dennoch, kann die Männer-WG diese radikalen Veränderung verkraften oder wird Sie ihre Dynamik und vor allem Ihren Humor verlieren? Fragen über Fragen die Alan spät am Abend quälte und am einschlafen hinderten. In diesem Augenblick stürmte Olaf plötzlich in sein Schlafzimmer.

"Übrigens, die Filmmusik mach ich natürlich trotzdem"

Alan, atmete auf und schlief daraufhin wie ein Baby. Zuviel Veränderung ist auch nicht gut. Und für Alle die jetzt neugierig geworden sind. Anbei ein Link zu einer Komposition von Olaf:

https://youtu.be/_tiXfL61mZY



Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Olaf-Man And The Wasp

Sorgen sind wie Nudeln - Man macht sich immer zu viele davon

Das Licht am Ende des Tunnels......könnte ein "Bosna" sein