Bruce die Dritte - Der Boss in den 80er Jahren Teil 2

Born In The U.S.A.        1984          🗽🗽🗽🗽🗽

1984 war Bruce Springsteen bereits ein bekannter Rocksänger und beliebter Live-Act. Dennoch verkauften zu dieser Zeit Künstler wie Bob Seeger, Jackson Browne und Billy Joel viel mehr Platten und hatten auch die Hits. Springsteens Manager John Landau wollte das ändern und aktivierte das vorliegende Album zur endgültigen Welteroberung für den Boss. Und diese gelang. Was für eine Platte, was für ein Jahr, was für eine Tour. Dazu noch das ikonische Cover. Springsteen mit Jeans und Baseball-Kappe vor der US-Flagge. Ende 1985 kannte jeder Musikhörer Bruce Springsteen und zumindest einige der Hits aus dem Album. Es waren 12 Lieder - ohne eine Schwachstelle. Springsteen röhrt, fleht und singt diese perfekten Hymnen mit einer Inbrunst und Leidenschaft die sprachlos macht. Die E-Street Band spielte nie besser und konnte vor Kraft kaum laufen. Bruce hätte jedes Lied als Single auskoppeln können. Die sieben Singles die veröffentlicht wurden, reichten für einen Rekord, den davor nur Michael Jackson geschafft hatte. Unglaubliche Sieben Top-Ten Hits warf "Born in the U.S.A." in den U.S.A. ab. 

Die Keyboard Fanfare und das wuchtige Schlagzeug beim Titelsong läutet den Reigen ein. Das Lied springt dem Hörer buchstäblich ins Gesicht. Energie, Wut und Hoffnung. Es folgt Cover Me, Rock n`Roll, Sehnsucht und Leidenschaft. Bruce will die Liebe...und kriegt Sie auch. I am on Fire ist die leise Ballade, die wie ein Messer ins Herz schneidet. Glory Days evoziert das glorreiche, heile  Amerika der Vergangenheit. Baseball, Barbecue, Familie und Rock n`Roll. Hat es zwar so nie gegeben und trotzdem glaubt jeder Ami daran. I`m going Down ist treibender Rock voller Wut und Frust über den wirtschaftlichen und sozialen Niedergang der U.S.A.in den 80er Jahren. My Hometown ist die ganz große Ballade voller Wehmut und Nostalgie. Bei Dancing in the Dark geht Bruce zum ersten mal POP. Vom Keyboard angetrieben, schwungvoll und lebensbejahend. 

Die letzte Single My Hometown enterte Weihnachten 1985 die US-Top Ten. Zu diesem Zeitpunkt war das Album bereits seit 18 Monaten in den US- Top Ten und Springsteen Bruce beendete seine Welt-Tour die von insgesamt 4 Millionen erlebt wurde. Zu diesem Zeitpunkt, die erfolgreichste Tour eines Musikers überhaupt. Der Autor dieser Zeilen erlebte den Boss am 18.6.1985 live im Münchner Olympiastadium. Bruce tanzte zu Dancing In The Dark auf dem Klavier. Männer und Frauen um mich herum weinten vor Freude. Ich wusste das ich so einen schönen und perfekten Konzert-Moment nie wieder erleben werde.

Bruce Springsteen - Dancing In the Dark (Official Video) - YouTube


Tunnel Of Love        1988         💓💓💓💓💓

Er hat es wieder getan. Nach einem erfolgreichen Album, keinen ähnlich konstruierten Nachfolger nachzuschieben, sondern Lieder mit denen niemand rechnete. Das Album zur kommenden Midlife-Crisis. Am Cover sieht man den Musiker mit Hemd und Anzug, nachdenklich an ein Auto angelehnt. Bruce reflektiert in den Liedern über die Ehe, die Liebe und Beziehungen. Für mich sein zweitbestes Album überhaupt (nach "Born to Run") und bis heute sträflich unterschätzt. Springsteen hat die Lieder fast ganz alleine eingespielt, nur beim Schlagzeug und beim Keyboard halfen Max Weinberg und Roy Bittan. Der Sound ist ungewöhnlich spärlich. Die meisten Lieder sind Balladen oder Midtempo. Mit Spare Parts hat sich nur ein Rock-Song eingeschlichen. Eine der vielen Höhepunkte ist wohl die Macho-Ansage von Tougher Than The Rest

The road is dark
And it's a thin thin line
But I want you to know I'll walk it for you any time
Maybe your other boyfriends
Couldn't pass the test
Well if you're rough and ready for love

Honey I'm tougher than the rest

Nur Bruce kommt mit diesen Zeilen durch, ohne als Macho abgestempelt zu werden. Die erste Single Brilliant Disguise und One step up könnten fast aus einer Paar-Therapie stammen. So tiefen schneiden die Texte ins Fleisch und legen eine verletzte und verunsicherte Seele frei. Nach all dem Suchen, Rennen, Schimpfen, Rocken und Feiern scheint Bruce Springsteen angekommen zu sein. Die Bestandsaufnahme ist reflektiert und ehrlich. So nah ließ Springsteen noch nie seine Fans an sich ran. Meisterwerk. 

Bruce Springsteen - Tougher Than the Rest (Official Video) - YouTube


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Olaf-Man And The Wasp

Sorgen sind wie Nudeln - Man macht sich immer zu viele davon

Das Licht am Ende des Tunnels......könnte ein "Bosna" sein