Die "Rom-Com" is zurück - im Kino

Ein paar romantische Komödien die an bessere Zeiten erinnern

Picture by Andi Bauer   -   DVDs provided by Evelin

Die romantische Komödie (Rom-Com) war von den 80er Jahren des vorigen Jahrhunderts bis zum Jahrtausendwechsel eine sichere Bank fürs die Kinos. Von "Dirty Dancing" über "Pretty Woman" bis "Schlaflos in Seattle". Die Menschen strömten in die Kinos und Julia Roberts, Sandra Bullock, Meg Ryan und Cameron Diaz waren die Superstars in dieser Ära. 1990 avancierte "Pretty Woman" in Deutschland und Österreich zum besucherstärksten Film des Jahres. Dann begann 2001 die Zeit der Fantasy-Filme ("Harry Potter" & "Herr der Ringe") und die der Comic-Buch-Verfilmungen. "Batman", "Spiderman" & das "Marvel-Cinematic-Universe" dominierten in den letzten 25 Jahre die Kinos. Die fortgeschrittene Technik der Computereffekte machte es möglich jede noch so verrückte Idee auf die Leinwand zu bringen. Und die Romantische Komödie? Die landete am Abstellgleis und später bei den Streaming-Diensten. Seit 10 Jahren ist Netflix der fleißigste  Produzent von romantischen Komödien. Monatlich erscheinen neue "Rom-Com"-Filme auf der Streaming-Plattform. Meistens mit Schauspielern aus der zweiten Reihe besetzt und dürftig inszeniert. Die Filme sind nicht teuer in der Produktion und offensichtlich beliebt bei den Zusehern auf der Couch. Es braucht wenig Effekte und nur ein paar Aussendrehs. Ein paar Kulissen (Wohnungen, Büros, Geschäfte) und das Ding ist im Kasten. 

Für das Kino wurden in den letzten Jahren fast keine romantischen Filme mehr gedreht. Ein bin zwei Produktionen verirren sich jährlich in die Kinosäle. Diese werden (immer noch) dominiert von sündteuren Superhelden-Filmen. Bis jetzt. Denn das könnte sich bald ändern. Das Jahr 2023 könnte eine Zeitenwende für Kinoproduktionen bedeuten. Alle Super-Helden-Comic-Filme des Jahres enttäuschten an der Kinokasse. Die erfolgreichsten drei Filme von 2023 sind "Barbie", "Oppenheimer" und "Super Mario Bros".

Und jetzt folgt die nächste Überraschung. Ein kleine unscheinbare, romantische Komödie entwickelt sich zum Überraschungshit. "Wo die Lüge hinfällt" (Originaltitel: "Anyone But You") startete zu Weihnachten in den USA in den Kinos. Der Film hatte einen schwachen Start mit 6 Millionen Dollar Umsatz am ersten Wochenende. Der Verleih glaubte nicht an den Erfolg und hat fast nichts in Marketing investiert. Die positive Mundpropaganda sorgte in den letzten Wochen jedoch für einen Hit. Mittlerweile hält sich der australische Film in den USA seit zwei Monaten in den vorderen Kinorängen und hat schon über 80 Millionen Dollar eingespielt. Weltweit wurden die 150 Millionen bereits überschritten. Bei einem Budget von 25 Millionen Dollar ist das bemerkenswert. Auch in Österreich und Deutschland hält sich der Film seit Wochen auf Platz Eins der Kinocharts. "Wo die Lüge hinfällt" erfindet zwar das Genre nicht neu, bietet jedoch frechen Witz, Tempo, lockere Unterhaltung und einen ordentlichen Schuss Romantik. Wem das nicht reicht, die letzten zwei Drittel des Films spielen in Sidney. Da gibt es Sonne, Meer und Sandstrand zum sattsehen. Für Verliebte und die es noch werden wollen eine glatte Empfehlung. A Guilty Pleasure, wie man so schön sagt. Und da der Valentinstag näher rückt, gibt es  wieder mal einen ordentlichen Dating-Film.

WO DIE LÜGE HINFÄLLT Trailer Deutsch (2024) (youtube.com)

Und für alle Anderen, "Godzilla" und "The Beekeeper" laufen auch noch. Und Ende Februar kommt der zweite Teil von "Dune" ins Kino. Der muss beweisen, dass es auch noch einen Markt für Science Fiction Filme gibt. Wünschenswert wäre es, wenn für alle Genres wieder der Kinomarkt brummt. 

"Cinema - Nothing Compares To You". 

Andi Bauer

Ps.: Der schon angekündigte Artikel über die heurige Oscar-Verleihung kommt dann kommenden Sonntag. Wirklich - ich schwöre.


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Album des Jahres ...so far....Heather Nova ..Other Shores

Kino ist Zurück

Auch ein James Bond braucht mal Hilfe