Hackney Diamonds und ein paar weitere Platten von der ältesten Boy-Band der Welt

Ein paar Platten von den "Stones" Foto by Andi Bauer

Das aktuelle Stones-Album  "Hackney Diamonds" - das mittlerweile 24. - ist wirklich, wirklich gut. Und ich bin weder ein großer Fan, noch habe ich alles von den "Steinen" zuhause. Die wichtigen Sachen halt. Und ich behaupte das auch nicht, weil die älteste Boyband der Welt im 62. Jahr ihres Bestehen nach 18 Jahren wieder ein neues Studioalbum rausgehaut haut und jeder davon spricht. Viele haben damit nicht mehr gerechnet. Das Album ist einfach gut und hat alles was man sich von den Herren wünscht. Man muss sich das Ding nicht mal schönhören. Tolle Balladen, schmissige Rocker, schlüpfrige Texte, räudiger Blues, poppige Melodien, Paul McCartney am Bass, Stevie Wonder am Piano und Lady Gaga am Micro. Mick singt wie ein junger Wolf mit den Erfahrungen eines alten Bären. Keith grummelt und schrammelt die Gitarre und Ronny hält die Melodien zusammen. Es gibt wenig Keyboards, dafür ein Honky Tonk Piano, gute Bassläufe. Bei einem Song spielt Ex-Bassist und Gründungsmitglied Bill Wyman Bass. Bei zwei Liedern saß sogar Charlie noch am Schlagwerk (R.I.P.). Das beste Stones Album seit................ Bitte den eigenen Favoriten selbst einfügen.

Der Blogmaster nützt die Gelegenheit für einen Rückblick auf 62 Jahre Rock n´Roll und die 24 Studio-Alben der Rolling Stones. Vom Debüt von 1964 bis zum aktuellen Werkl. Kurz und Knackig und nicht chronologisch. Sondern geordnet in vier Kategorien. Von "Essentiell", über "Großartig", bis "Hörenswert und "Schwach"

1. Kategorie - Essentiell - Ein Leben ohne diese Platten ist möglich aber sinnlos

Essentiell ist zuallererst das unschlagbare Quartett von 1968 bis 1972. In dieser Phase hatten die Steine einen makellosen Lauf von vier brillanten Alben am Stück. Dazu gesellen sich noch zwei weitere Alben von früher und zwei Nachzügler. Diese Acht gilt es zu besitzen. Anmerkung, das schwächere "Satanic Request" von 1967 unterbricht hier eine Serie von sieben perfekten Alben. 

Aftermath  1966 -  Das erste Album ausschließlich mit Eigenkompositionen. Jagger und Richard beweisen dass sie McCartney und Lennon als Songschreiber ebenbürtig sind. Dazu spielt Brian Jones die indische Sitar bei Paint It Black. 

(755) Rolling Stones - Paint It Black LIVE (1966) - YouTube

Between The Buttons 1967 - Der nächste Hammer. Die Beatles schwitzen mittlerweile angesichts der rollenden und rockenden Konkurrenz. Vor allem Live überholten die Stones die Liverpooler. Das Album liefert geradlinigen Rock. Let`s Spend the Night together. 

(755) Rolling Stones LIVE - "Let's Spend The Night Together" TOTP '67 - YouTube

Beggars Banquet 1968 - Hits von Street Fighting Man bis Sympathy for the Devil. Dazwischen ganz viel Blues.

(755) The Rolling Stones - Street Fighting Man (Official Lyric Video) - YouTube

Let it Bleed  1969 - Brian Jones wurde während der Aufnahmen gefeuert und starb einige Wochen später an einer Überdosis. Und dennoch - oder deshalb - ist diese Platte ein Meisterwerk an Schmerz und Lebensfreude. You Cant always get what you want - but sometimes you might get what you need.

(755) The Rolling Stones - You Can’t Always Get What You Want (Official Video) [4K] - YouTube

Sticky Finger  1971 - Das Cover, ikonisch. Die Songs, zeitlos. Wild Horses, Bitch, Brown Sugar, Dead Flowers. Keine Fragen mehr. Anhören, LAUT.

(755) The Rolling Stones - Brown Sugar (Live) - OFFICIAL - YouTube

Exile on Main St.  1972 - Für viele Fans und den Autor dieser Zeilen, das beste Album der Briten. Dies  wird von Fans immer noch heiß diskutiert. Ein makelloses Doppel-Album welches atemberaubend durch die Welten von Folk, Blues, Country, Soul, Rock und Rock n`Roll galoppiert.

(755) Rolling Stones - Shine A Light - Live Amsterdam 1985 - YouTube

Some Girls   1978 -  Die Welt tanzte in den Discos zu den Bee Gees und die Stones lieferten erneut und bewiesen dass auch der Blues tanzen kann. Miss You erobertete die Charts.

(755) The Rolling Stones - Miss You - OFFICIAL PROMO - YouTube

Tatoo You   1981 -  Der älteste Witz unter Stones Fans. Bei jeder neuen (guten) Platte folgt unweigerlich der Satz. "Das beste Album seit Tattoo you". Ist unfair, da die Stones auch nach "Tattoo" großartige und gute Platten gemacht. Nichtsdestotrotz, Tattoo You ist essentiell.

(755) The Rolling Stones - Waiting On A Friend - OFFICIAL PROMO - YouTube


2. Kategorie - Großartig - Alben die das Leben bereichern

Out Of Our Heads   1965  - der internationale Durchbruch mit dem Welthit Satisfaction. Rock n`Roll mit viel Blues. 

(755) The Rolling Stones - (I Can't Get No) Satisfaction (Official Lyric Video) - YouTube

Goats Head Soup  1973 - Gutes Rockalbum mit Angie als weltweiten Nummer-1 Hit. "Goats" leidet darunter, dass der Vorgänger "Exile" ein unüberbietbarer Geniestreich war.

(755) The Rolling Stones - Angie - OFFICIAL PROMO (Version 1) - YouTube

It´s Only Rock n`Roll   1974 - Der Titel ist Programm. Das letzte Album mit Gitarrist Mick Taylor, der seit 1968 Brian Jones ersetzte. Taylor ist wohl der technisch versierteste Gitarrist den die Band je beschäftigte. Dennoch bestimmten Mick und Keith die Richtung. 

(755) The Rolling Stones - It's Only Rock 'N' Roll (But I Like It) - OFFICIAL PROMO - YouTube

Black an Blue   1976 -  Erstes Album mit dem neuen Gitarristen Ronny Wood, der bis heute Rhythmus und Melodien zusammenhält. Für viele Fans ein Lieblingsalbum. Wenig Rock, viel Rhythm & Blues und keine Hits. 

(755) The Rolling Stones - Hot Stuff - OFFICIAL PROMO - YouTube

Vodoo Lounge   1994 -  Der dritte Frühling. Nach dem Comeback mit "Steel Wheels" von 1989 donnerten die Stones - alle 50+ - mit einer weltweiten Stadien-Tour zwei Jahre um die Welt. Das Album dazu war auch gut und verkaufte sich wie Schnitten Brot. Die Tour sprengte Besucherrekorde. Damals hätte das Niemand dieser Band noch zugetraut. Heute, 30 Jahre später, weiß man es besser.

(755) The Rolling Stones - Love Is Strong - OFFICIAL PROMO - YouTube

Hackney Diamonds  2023 - Tolle Platte (siehe oben) 

(755) The Rolling Stones — Bite My Head Off Feat. Paul McCartney (Lyric video) - YouTube


3. Kategorie - Hörenswert - Kann und sollte man hören

The Rolling Stones 1964 - Das Debütalbum hat hauptsächlich Blues-Coverversionen und eine tolle erste Single. Come On. Ansonsten noch holprig.

(755) The Rolling Stones - Come On - YouTube

The Rolling Stones No. 2 1965  - Die Band wird selbstbewusster. Neben den Cover-Versionen gibt es die drei ersten Jagger/Richards Kompositionen. Time is on My Side entpuppt sich als erster Top Ten- Hit.

(755) The Rolling Stones - Time Is On My Side - YouTube

Their Satanic Majesties Request  1967 - Der Versuch ein Hippie/Flower/Power Album zu machen. Passt nicht zu den Rockern. Durchwachsen.

(755) The Rolling Stones - 2000 Light Years From Home (Official Music Video) - YouTube

Emotional Rescue  1980 - Keith war in seiner Heroinsucht gefangen. Mick genoss das Jet-Set Leben,  umgeben von Models und Schmarotzern. Das Songwriting blieb auf der Strecke. Dennoch, der Titelsong sticht heraus und die Platte ist gut gealtert.

(755) The Rolling Stones "Emotional Rescue" 1980 HD (Audio Remastered) - YouTube

Undercover   1983  -   Auch eine durchwachsene Angelegenheit. Die Hardrock-Produktion passt nicht zur Band und mittlerweile wird der anhaltende Streit zwischen Mick & Keith im schwachen Songwriting sichtbar. Hier sollte wohl nur für die Plattenfirma geliefert werden.

(755) The Rolling Stones - Undercover Of The Night - OFFICIAL PROMO (EXPLICIT) - YouTube

Dirty Work   1986 -  Besser als der Vorgänger aber noch weit weg von der Qualität die diese Musiker liefern können, wenn Sie sich zusammenreißen. Harlem Shuffle und One Hit sind gelungene Stücke. Dennoch, Keith war sauer da Mick nicht mit den "Stones" auf Tour gehen wollte und sich lieber um seine Solokarriere kümmerte.

(755) The Rolling Stones - Harlem Shuffle - OFFICIAL PROMO - YouTube

Steel Wheels   1989  - Das Comeback. Das Album kam mit einer Welt-Tournee welche zwei Jahre dauern sollte. Mehrere Singles erreichten die Charts. Plötzlich waren die Stones angesagt und die coolste Rockband auf der Welt. (U2 machten gerade Pause). Das Album ist leider zwei, drei Lieder zu lang (das ist wohl dem CD-Zeitalter geschuldet. Hätte die Band statt 53 Minuten, 43 Minuten geliefert, wir hätten mit "Steel Wheels" ein kleines Meisterwerk. Das Album ist übrigens das letzte an dem Bassist Bill Wyman mitgewirkt hat. Nach der Tour verlies er die Band - als einziges Gründungsmitglied übrigens lebend. 

(755) The Rolling Stones - Mixed Emotions - OFFICIAL PROMO - YouTube

Bridges to Babylon   1997  -  Tolle Songs auf einem viel zu langen Album welches nicht konsistent wirkt. Angeblich waren Mick und Keith meist nicht gemeinsam im Studio. Somit wirkt das Ganze wie ein Flickwerk mit zu vielen Füllern. Aber. Anybody seen my Baby ist einer Ihrer besten Songs überhaupt und Saint of Me und Out of Control sind großartig.

(755) The Rolling Stones - Anybody Seen My Baby - OFFICIAL PROMO - YouTube

A Bigger Bang   2005 - Rockig, frisch und knackig. Aber auch zu lang und ohne nachhaltige Songs. Dafür dauerte die Tour zum Album fast drei Jahre und sprengte wieder mal alle Besucher-Rekorde.

(755) The Rolling Stones - Streets Of Love - OFFICIAL PROMO - YouTube

Blue & Lonesome   2016 - Ein Album mit Blues-Coverversionen welches wohl einzig dazu diente, die Wartezeit für neue Songs zu überbrücken und auch der Welt zu beweisen, dass die Band noch lebt und auch noch Songs aufnehmen kann.

(755) The Rolling Stones - Ride 'Em On Down - YouTube


4. Kategorie  Schwache Alben

Habe ich keine Gefunden.

Somit bleibt mir am Ende nur ein Zitat aus einem Stones Song.

"Its Only Rock `n Roll and I Like It"

Andi Bauer

P.S.

Sollte die geneigte Leserschaft, nicht die Zeit oder die Geduld haben, sich durch alle Alben zu wühlen, seien hier zwei gut zusammengestellte Kompilationen empfohlen. Außerdem haben die Stones immer wieder fantastische Singles veröffentlicht, die auf keinem Album zu finden sind. Wie Jumping Jack Flash, Honky Tonk Woman oder The Last Time. Somit braucht der aufgeschlossene Musikhörer auch  eine gute Best-of Zusammenstellung. 

(756) The Rolling Stones - Honky Tonk Women (Official Music Video) - YouTube

The Single Collection -  Alle Singles und B-Seiten von 1964-1971 - Essentiell

The Singles Collection - The London Years: Amazon.de: Musik-CDs & Vinyl

GRR- Nur die Hits  von 1962 - 2005 - Gut und Kompakt

Amazon.de:Grrr! (Greatest Hits 2CD Edition)



 

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Album des Jahres ...so far....Heather Nova ..Other Shores

Kino ist Zurück

Kapitäns Log - 7 Tage - 7 Filme - 7 Kinos - eine Reise an die Grenzen der Realität