Justice for Chan (not for Han) The Fast & The Furious und Jackie Chan


Jackie Chan hängt am Bus - Szene aus Police Story

 "Justice for Han" hat vor einigen Jahren die Twitter-Meute gefordert. Der Hintergrund dafür ist für nicht "Fast and Furious"-Film-Experten rasch erklärt. Im sechsten Teil der Reihe wurde einer der Guten (Han) von Jason Statham (einer der Bösen) ermordet. Im siebten Film wurde deshalb Jason Statham von den Guten gejagt und zur Strecke gebracht und landete am Ende im Gefängnis. Im Achten Film wechselte Jason dann auch ins Lager der Guten. Etwas das mittlerweile zu Standard gehört. Die Schurken werden in das Lager der Guten geleitet von Ober-Paps Vin Diesel integriert. Die Fans vom ermorderten Han waren "Not Amused" und forderten via Social-Medien, "Justice for Han". Es kann nicht sein, dass die Ermordung von Han durch Shaw (Jason Statham) ungesühnt bleibt und dieser von nun an bei den Guten mitspielen darf. Das Problem wurde plump im darauf folgenden Film gelöst. Han ist nicht tot und tauchte im neunten Teil der Reihe wieder auf. Das Shaw im siebten unzählige Zivilisten und Polizisten ermordete kratzte niemanden, für diese Opfer gab es keine Twitter-Kampagne. Er ist jetzt ein Guter, Basta. 

Ein weiteres Phänomen der Fast-Reihe ist, das niemand wirklich tot bleibt. Die Toten kommen wieder. Ganz egal, wie tief die Leute fallen, wie umfangreich die Explosionen sind, oder wie viele Kugeln in die jeweiligen Körper einschlagen. Ein paar Filme später, tauchen die vermeintlich toten Helden wieder auf. Achtung Spoiler. Auch Gal Gadot, welche am Ende des sechsten Films als Gisele gestorben ist, taucht plötzlich wieder am Ende von Teil 10 auf. 

Somit bedarf es weder "Justice For Han", noch sonst irgendeiner Aufregung. Die Guten überleben in der "Fast and the Furious" - Reihe alles und die Bösen werden in die Familie von Dom integriert. Auch geschehen im aktuellen Film mit Charlize Theron und Doms (vorher bösen) Bruder. Ich wage zu behaupten das die vermeintlich Tote Ex-Freundin von Tom (erschossen im 9. Film), im 11. Teil wieder auftaucht. Ansonsten könnte ihre Mörderin (Charlize Theron) nicht weiterhin bei den Guten mitmischen. Was diese ja seit Teil 10 bereits tut.

In diesem Blogbetrag geht es NICHT um die "Fast and the Furious" - Filme. Fans der Filme werden diese Artikel ohnehin nicht lesen und die Anderen werden dadurch sicher nicht zu Fans werden. Es geht viel mehr darum auf einen anderen Asiaten zu verweisen, der wahrlich Gerechtigkeit verdient.

Jackie Chan hängt immer noch am Bus

"Justice for Chan" - Jackie Chan. Der Mann wird meiner Ansicht nach immer noch zu wenig gewürdigt. Der Vergleich zu den "Fast & Furious" -Franchise und anderen Action-Filmen drängt sich dadurch auf, weil Jackie Chan atemberaubende Action-Filme produzierte, mit Action-Szenen die bis heute als Blaupausen für die aktuellen Kracher gelten. Überdies hat Jackie bis in die 90er Jahre ALLE seine Stunts selber absolviert. Das sieht man auch und dies ist ein Alleinstellungsmerkmal. In seinem wahrscheinlich besten Film - "Police Story" - rast er mit einem Auto durch mehrere Hütten und kracht am Ende gegen eine Leitplanke. Danach krabbelt Jackie Chan leibhaftig aus dem zertrümmerten Fahrzeug und verfolgt zu Fuß den Bösewicht. Das ganze ohne Schnitt. Ich hatte erneut die Gelegenheit den Film sehen. Dieser Film gilt unter Kennern als einer der besten Action-Filme überhaupt. Das Finale im Einkaufszentrum ist bis heute an Dynamik und Choreografie unübertroffen. Jackie Chan war damals 31 Jahre alt und drehte wirklich alles Szenen selbst.

Wenn Sie Actionfilme lieben, schauen sie sich diesen Film an. JUSTICE FOR JACKIE CHAN

(43) Police Story (1985) Mall fight - YouTube

Andi Bauer    

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Album des Jahres ...so far....Heather Nova ..Other Shores

Kino ist Zurück

Kapitäns Log - 7 Tage - 7 Filme - 7 Kinos - eine Reise an die Grenzen der Realität