Der WOW Effekt - Filme die Mich im Kino umhauten


Der Blogmaster ist ein Kinofan und zieht die große Leinwand immer, wenn möglich dem TV-Schirm, vor. Aufmerksame Leserinnen und Leser des Blogs, wissen dies bereits. Ich werde an dieser Stelle nicht die unzähligen Vorteile eines Kinobesuches anpreisen, sondern vielmehr in den Nostalgiemodus fallen. Nach der Retrospektive der umwerfenden Musikjahre (1987 & 1991) gilt es jetzt besondere Kinoaugenblicke der letzten Jahrzehnte hervorzuheben. Welcher Film hat nach der  Sichtung den sogenannten WOW-Effekt ausgelöst. Staunen, Begeisterung, Schweigen und ein unbeschreibliches Glücksgefühl. Ich liste einige dieser Streifen hiermit auf. Ohne den Anspruch auf Vollständigkeit. Heute werden die Filme welche ich von 1980 - 1999 im Kino erleben durfte abgehandelt.

Foto von Andy Bauer


James Bond : Der Spion der mich liebte  1980

Der erste James Bond im Kino. Curd Jürgens als Bösewicht der die ganze Welt vernichten will (natürlich). Riesentanker die U-Boote verschlucken, Autos die sich unter Wasser in Boote verwandeln. Und über all dem glänzte Roger Moore mit Charme & Witz.


STAR WARS:  Das Imperium schlägt zurück   1980

Als 11jähriger im Kino zu erleben wie die riesigen AT-AT-Maschinen auf dem Eisplaneten aufmarschieren ist unbeschreiblich und hat sich im kleinen Andi unwiderruflich eingebrannt. Selten wurde Kino schöner und aufregender.


Zwei Asse trumpfen auf    1981

Bud Spencer und Terence Hill kloppen sich mit Piraten und einem japanischen WW2-Veteran auf einer Südseeinsel. Noch Fragen?

 

Conan der Barbar  1981

Es bleibt bis heute meine Geheimnis, wie ich es als damals 12jähriger ins Kino schaffte. Danach war Arnold mein Held und blieb es. Die archaische Wucht von Conan ist bis heute unübertroffen. 


Jäger des verlorenen Schatzes   1981

Auch hier gilt: als 12jähriger zu erleben wie eine riesige Steinkugel auf der Leinwand auf Held (und Publikum) zurollt, prägt auf ewig. Mit Indy, wurde der nächste Held geboren.


Rambo First Blood   1982

Der erste Rambo ist nicht nur der Beste, der mittlerweile fünfteiligen Filmreihe, sondern auch ein gänzlich anderer Film. Das Drama entwickelt sich aus Vorurteilen und Missverständnissen. Stallone spielt verletzlich, den am Leben gescheiterten Vietnam Veteran. Ein moderner Klassiker der bis Heute Gültigkeit hat.


Der Profi  1982

Der Profi war im Jahr 1982 in Deutschland und Österreich der zweiterfolgreichste Film des Jahres. Nur E.T. hatte mehr Besucher. Belmondo war nie besser. Witz, Spannung, Action, ein kluges Drehbuch und ein dramatisches, wie auch konsequentes Ende. 


Monty Python:  Das Leben des Brian       1983

"Die judäische Volksfront oder doch die Volksfront von Judea". Die katholische Kirche hat damals abgeraten den Film zu sehen und einen Boykott gefordert. Die Juden hatten offensichtlich mehr Humor. Diejenigen, die es ins Kino schafften, hatten dafür einiges zu Lachen. Klassiker.


The Terminator   1984

Im März 1985 mit meinem Bruder im Traunpark-Kino in Wels gesehen. Vor dem Film verkauften sie noch Eis, mit dem Argument, dass es bald auf der Leinwand heiß hergehen würde. Eine Untertreibung. Uns blieb der Mund offen, im Angesicht der Action und der schlichten Unzerstörbarkeit des Terminators. Das Ding war nicht tot zu kriegen. Was für ein Film.


Purple Rain  1985

Das Album kaufte ich im Juni 1984. Auf den Film hab ich dann sehsüchtig gewartet. Dieser startete in Europa erst im März 1985, 9 Monate nach dem US-Start. Was für ein Film. Am nächste Tag kaufte ich bei Hartlauer in Wels alle Prince-Platten, die sie lagernd hatten. 


Aliens   1986

Knapp 18 Monate nach Terminator, lieferte Regisseur James Cameron den nächsten Kracher. Der zweite Alien-Film ist schon wieder ein perfekter Film. Flawless.


Stirb Langsam  1988

Der beste Action-Film der 80er Jahre. Und ganz nebenbei etablierte Bruce die Figur des sympathischen und unfreiwilligen Helden.


Die nackte Kanone  1989

Es darf gelacht werden. Wir haben uns damals im Kino zerkugelt. Diese Dichte an Witz gab es vorher noch nie.  Sollte jedes Jahr wieder im Kino aufgeführt werden.


Der Pate  III   1990

Klar sind der erste und zweite Pate um Lichtjahre besser. Nur 1972 und 1974 versuchte ich noch rechteckige Klötze in runde Löcher zu quetschen. Der dritte Pate hat mich im Kino mit seiner starken Geschichte und den überragenden Bildern umgehauen.


Terminator 2   1991

Im Juli 91 in Slowenien auf English gesehen. Monate vor dem Start in Österreich und Deutschland. Mann war ich stolz. Und dann in der Heimat im Oktober gleich nochmal ins Kino.


Erbarmungslos  1992

Sehr spät hat Clint Eastwood seinen besten Film gedreht. Gene Hackman, Morgan Freeman, Richard Harris begeistern und räumten gemeinsam mit dem Regisseur Oscars ab. Meisterwerk.


Jurassic Park  1993

Der T-Rex verfolgt zu Fuß einen Jeep. Gab es vorher nicht und nachher nie wieder in dieser Intensität. Spielberg hat es Allen gezeigt, wie man Spannung inszeniert.


Pulp Fiction   1994

Tarantino hat mit einem einzigen Film ein neues Genre etabliert und die Filmszene nachhaltig verändert. John Travolta wird am Klo erschossen, schockt bis Heute.


Die Verurteilten  1994

Gilt zu Recht als einer der besten Filme, der letzten 100 Jahre. Die Geschichte von Andy ist eine Geschichte über Mut, Glauben, Hoffnung und Erlösung. Eine Geschichte über das Gute im Menschsein. Und das Ende, Hach das Ende. Ich könnte die letzten 10 Sekunden immer wieder sehen. Und müsste jedes Mal wieder weinen. 


Heat    1995

Der beste Real-World-Action-Film der 90er. Pacino spielt aufgedreht wie auf Speed. De Niro dafür, ruhig und cool wie Eis. Jede kleinste Nebenrolle ist perfekt besetzt. Jede Szene fantastisch choreografiert und fotografiert. Die 30minütige Action-Szene nach dem Bankraub unübertroffen in Dynamik und Schnitt. Das Referenzwerk für modernde Action-Thriller. (Und alle wollten damals so sein wie Robert DeNiro. Der Blogmaster hatte sich nach dem Film für einige Zeit sogar den Bart dementsprechend gestutzt.)


Mission Impossible I   1996

Tom Cruise hat mit Mission Impossible den Agenten und Spionage Film ins nächste Jahrtausend geschossen. Die Einbruchsszene ins Pentagon ist bis heute unübertroffen. 


Besser gehts nicht   1998

Jack Nicholson macht eine der schönsten Liebeserklärungen der Filmgeschichte und Helen Hunt spielt dabei sogar Ihn an die Wand. Als zerrissene Mutter zwischen Pflicht und sich mal was zu gönnen ohne jemanden was zu schulden. Eine romantische Komödie für Realisten.


The Sixth Sense  1999

Wer diesen Film noch nicht gesehen hat, sollte dies tun und sich von niemanden etwas darüber erzählen lassen. Es ist DER Film, der durch Spoiler kaputt gemacht wird. Und Bruce Willis glänzt als Psychiater in einer seiner besten Rollen. Ansehen. Jetzt.


Matrix   1999

Trotz der missglückten Fortsetzungen, darf man nie vergessen welches Meisterstück der erste Matrix-Film war und immer noch ist. Für die Rolle des Neo waren zuerst Arnold Schwarzenegger und dann Will Smith vorgesehen. Beide lehnten ab, da sie (angeblich) die Geschichte nicht verstanden. Keanu Reeves sagte zu und wurde zum Superstar. Der Blogmaster war und ist begeistert vom Film. Wobei er die Geschichte bis heute noch nicht versteht. Nach den Fortsetzungen leider noch weniger.


Andi Bauer

Nächste Woche folgt der zweite Teil: Die WOW-Kinofilme von 2000 bis Heute.

Bis dahin, würde ich mich besonders über das Feedback der Leser freuen. Was sind Eure WOW-Filme - und Warum.





Kommentare

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Matrix und Maske....Beides a Schas........die Männer-WG geht ins Kino

007 –TOP SECRET: LESEN SIE NICHT DIESEN BEITRAG, sollten Sie den neuen James Bond-Film noch nicht gesehen haben. Es gibt Spoiler.

Köttbullar - Frust....Alan und Olaf auf Abenteuerurlaub bei IKEA