1987 - It Was A Very Good Year.......with Bruce, Whitney, Michael, John, George and all the Others


Finde den Fehler. Einer dieser Platten stammt NICHT aus dem Jahr 1987.
Foto by Andy Bauer

40 Jahre Rockmusik beim Blogmaster. 1982 wurde die erste Platte selbstständig und bewusst erworben. "Falco Einzelhaft". Es gab zwar vorher schon Musik im Hause. „ABBA“, „Mike Krüger“ und der Soundtrack vom „Dschungelbuch“ drehten sich am Plattenteller. Aber diese Scheiben wurden mit Hilfe der Eltern und über den „Donauland Club“ erworben. Der Falco wurde im Plattengeschäft gekauft, selbstständig. Um diese 40 grandiosen Jahre zu feiern, gestatte ich mir heute einen Rückblick auf die letzten 40 Jahre Rockmusik. Mit einer ungewöhnlichen Frage. Nicht nach der besten Platte der letzten 40 Jahre, sondern nach dem besten Jahr in der Musik. In welchem Jahr sind die besten Alben erschienen. Welches Jahr hat die beste Rock und Popmusik geliefert. Die Entscheidung ist noch nicht endgültig gefallen, da ich zwei Musikjahre gefunden habe, die fantastische, zeitlose und wahrlich überragende Musik hervorgebracht haben. Diesen Sonntag widme ich mich dem Jahr:

 

1987

 

Bruce Springsteen Tunnel Of Love

Der Nachfolger von „Born in the U.S.A.“ stand immer schon im Schatten des übermächtigen Hitmonsters. „Tunnel“ ist dennoch die bessere Platte. Es gibt ein durchgängiges Thema – „Ein Mann muss tun was ein Mann tun muss“ – einen durchgängigen Ton und herausragende Songs. Das Album ist auch viel besser gealtert als der überproduzierte Vorgänger. Bruce is still, Tougher than the Rest.

 (29) Bruce Springsteen - Tougher Than the Rest (Official Video) - YouTube


Prince Sign O the Times

Bestes Album der 80er Jahre

(29) Prince - Sign 'O' The Times Live 1987 - YouTube

 

Whtiney Houston  Whitney

Auch bei Whitney überragt das Debütalbum, wobei dieses bei vielen schon fast vergessen. Mittlerweile wird die Sängerin von den Meisten auf ihren Superhit "I will always Love you reduziert. Ein Fehler, so haben die ersten zweit Alben viel mehr zu bieten. Album Nummer Zwei rangiert auf höchsten Niveau und liefert Hit auf Hit. Überdies verströmt "Whitney" eine Lebensfreude, die bei den heutigen Betroffenheits-Soul-Diven nicht mehr zu finden ist.

(30) Whitney Houston - I Wanna Dance With Somebody (Official 4K Video) - YouTube


Pet Shop Boys  Actually

Nach dem ersten Debütalbum "Please" folgte Actually und die Tradition von nun an alle Alben mit nur einem Wort zu betiteln. Die Boys lieferten unwiderstehliche Melodien im zeitgeistigen Popgewand. Und, den Humor denn diese wunderbare Band bis heute beibehalten hat. Am Cover gähnt Sänger Neil Tennant gelangweilt. Die Musik ist alles andere als langweilig. "It`s A Sin", "What have I Done to Deserve This" und "Heart" begeistern bis Heute. Das Album klingt wie eine "Best Of". Nur Hits.

(29) Pet Shop Boys - Rent on Top Of The Pops 22/10/1987 - YouTube

"I love You and You Pay my Rent", wer schreibt heute noch solche Zeilen?


Guns N´Roses   Appetite For Destruction

Bestes Hardrock Album seit Led Zeppelin ausgesteckt haben.

(29) Guns N' Roses - Sweet Child O' Mine (Official Music Video) - YouTube

 

R.E.M.  Dokument

Vor dem Durchbruch und auch das letzte Werk auf einer kleinen Plattenfirma. Bestechende Melodien, zeitlose Texte und die Gitarren von Peter Buck klangen nie wieder so romantisch schön. Hach. Das waren die Zeiten der Unschuld.

(29) R.E.M. - The One I Love (Official Music Video) - YouTube

 

The Smiths  Strangeways Here We Come

Letztes Album der besten englischen Band der 80er Jahre. Johnny Marr lässt die Saiten Perlen und Morrissey schmachtet erneut über seine ewig unverstandene Liebe. Danach wurde gestritten und es wurde nie wieder so schön.

(29) Last Night I Dreamt That Somebody Loved Me- The Smiths music video - YouTube


U2  The Joshua Tree

Wer dieses Werk nicht kennt ist wahrscheinlich im falschen Blog oder hat definitiv einen (höflich ausgedrückt) sonderbaren Musikgeschmack. Wahrscheinlich Beides. Der Gipfel der 80er Jahre. Kann man immer hören.

(29) U2 - Where The Streets Have No Name (Official Music Video) - YouTube

 

Sting  Nothing Like The Sun

Seine besten Solo-Songs hat Sting von 1985 bis 1996 aufgenommen. „Nothing like the Sun“ ist makellos – fast schon zu perfekt. Sowas macht heute niemand mehr.

(29) Sting - We'll Be Together - YouTube

 

Depeche Mode   Music For The Masses

Ein Titel der ironisch gemeint war und dennoch sich als prophetisch herausstellte. Das erste "erwachsene" Album der Band. Natürlich, die Maschinen stampfen und schaufeln die Rhythmen, die Synthies pipsen und fipsen, wie eh und je. Aber die Songs - ein Quantensprung. Unfassbare melodische Meisterstücke, die noch heute bei den Konzerten verlangt und gespielt werden. Ganz Groß. Depeche Mode wurden noch viel größer aber nicht mehr viel besser. Abgesehen von "Violator", drei Jahre später. Aber das ist eine andere Geschichte.

(29) Depeche Mode - Never Let Me Down Again (Official Video) - YouTube


George Michael   Faith

1987 hatte George Michael "Wham" aufgelöst, mit „Last Christmas“ einen jährlichen Dauerbrenner von Oktober bis Jänner in den Charts und mit „Careless Whisper“ bereits eine perfekte Single im Rucksack. Und dann kam das erste Soloalbum und es war perfekt. Die Kritiker jubelten und die Menschen kauften. Sechs Singles in den US-Top Ten. 1987 das meistverkaufte Album, noch vor Michael Jackson, U2 und Guns N´Roses. Und selbst noch bis Ende 1988 in den US-Top Ten. Wahrscheinlich kam dieser Erfolg zu früh. George Michael ist danach an sich selbst und seinen Ansprüchen gescheitert. Für ihn ging es nicht mehr besser oder größer. „Faith“ ist ein Meisterwerk.

(29) George Michael - Faith (Official Video) - YouTube

 

The Cure    Kiss Me, Kiss Me

Ein Doppelalbum ohne Konzept oder roten Faden. Dennoch funktioniert das Album, das die Lieder unzerstörbar sind. Nie waren The Cure besser, weder vorher noch nachher. Robert Smith hat seine besten Songs in diese Platte gesteckt.

(29) The Cure - Just Like Heaven - YouTube

 

John Cougar Mellencamp  The Lonesome Jubilee

Auch John Mellencamp war nie besser als mit dieser Platte in diesem reichhaltigen Musikjahr.

 (29) John Mellencamp - Paper In Fire - YouTube


George Harrison  Cloud Nine

Der stille Beatle verströmte Lebensfreude mit frischen Rock n Roll und lies in diesem Jahr sogar Paul McCartney sehr alt aussehen.

(29) George Harrison - Got My Mind Set On You (Version I) - YouTube

 

Michael Jackson  Bad   

Nicht so gut wie „Thriller“, was eh nicht möglich und dennoch besser als alle anderen Pop, Soul und Funkplatten in diesem Jahr. Michael hatte es 1987 noch drauf. Die poppigen Melodien, den funkigen Groove, den Soul und sogar den Rock. Er hatte die größte Bühnenshow, die meisten Singles in den Charts und die Fans. In dieser Zeit war er unbesiegbar.

(29) Michael Jackson - The Way You Make Me Feel (Official Video) - YouTube


Andi Bauer

Ps

Nächsten Sonntag folgt das andere (konkurrierende) Jahr, welches jetzt noch nicht verraten wird.

Vorschläge, Ideen und Beschwerden werden gerne entgegengenommen.


 


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Matrix und Maske....Beides a Schas........die Männer-WG geht ins Kino

007 –TOP SECRET: LESEN SIE NICHT DIESEN BEITRAG, sollten Sie den neuen James Bond-Film noch nicht gesehen haben. Es gibt Spoiler.

Ein apokalyptisches Inferno .....und das ganz ohne Olaf