....And May All Your Favorite Bands Stay Together


Alben, EPs, und Singles der Cocteau Twins

Dieser fromme Wunsch stammt von dem gleichnamigen Lied der US-Band Dawes. Wer wünscht sich das nicht für seine Lieblings Bands. Auch der Blogmaster gestattet sich seine ganz persönlichen  Wünsche diesbezüglich aufzulisten.


Bands die für immer zusammen bleiben sollten.

U2, The Rolling Stones, Travis, Belle & Sebastian, Nick Cave & The Bad Seeds, The Dawes, Element Of  Crime, The E-Street Band, Crazy Horse,   

Auch wichtig,

Musiker denen es nicht gestattet ist zu sterben oder sich sonst irgendwie aus dem Staub zu machen

Nick Cave, Sade, Bruce Springsteen, Tina Turner, Jackson Browne, Kate Bush, Paul McCartney, Willie Nelson, John Fogerty, Patti Smith, Tom Waits, Elvis (Elvis lebt, irgendwo, ansonsten sind wir ohnehin verloren) 

Und dann gibt es natürlich jene Bands, die sich schleunigst auflösen sollten, da Sie ihren Zenit schon lange überschritten haben. Hier wäre die Pension würdevoller, als das musikalischen Erbe mit peinlichen Platten und überflüssigen Comeback-Tourneen zu verspielen. 

Bands die sich schleunigst auflösen sollten

Kiss             Die letzte gute Platte erschien 1980, und danach, ...The Circus left the Town..

Scorpions   Feiern seit 10 Jahren Abschied,..........ist dann auch mal gut

Aerosmith   Die letzte gute Platte erschien vor 29 Jahren. "I am Crying to forget You".....In deed.

Foreigner   Seit Sänger Lou Gramm 1989 ausgestiegen ist, braucht niemand mehr diesen aufgeblasenen Rock. Der zugegeben von 1977 bis 1984 auch mal richtig gut und lässig war.

Toto             Zwei guten Alben (1978 und 1982) und danach nur noch die aller schlimmste Mucke. Und immer noch wird der Regen in Afrika besungen. Genug ist Genug. 

Genesis        Phil Collins ist schwer krank und trotzdem schleppt er sich mit seinen Gefährten auf Welt-Tournee. Das letzte gemeinsame Album, "We Can`t Dance", erschien 1991 und klang damals bereits alt und müde. 

Queen            Für alle die es noch nicht gemerkt haben, Freddy Mercury kann und darf nicht ersetzt werden. 

Die Toten Hosen     Millionäre die juvenilen Punk gegen das "System" machen. Es ist mittlerweile peinlich.

U2            Die 4 Iren sind sogar in zwei Kategorien vertreten, was der derzeitigen Hassliebe des Blogmasters zur Band geschuldet ist. Aufgrund der musikalischen Peinlichkeiten der letzten 20 Jahre wäre eine vorübergehende Auflösung ein erster Schritt zur Regeneration und zum Neustart. Man wünscht es Ihnen. 

Auf andere Bands wird wiederum sehsüchtig gewartet.

Bands die sich wiedervereinigen sollten und es wahrscheinlich nie werden.

Led Zeppelin     Sänger Robert Plan hat dies bereits kategorisch ausgeschlossen und buchstäblich Wagenladungen voller Geld ausgeschlagen.

The Smiths    Morrisseys Verachtung gegenüber seiner Ex-Kollegen ist zu groß und sitzt zu tief

The Police     Nur wenn Stewart Copland und Andy Summers das Geld wieder ausgeht und Sting aufhört der "Lehrer" für alle Anderen zu sein. Derzeit eher unwahrscheinlich.

R.E.M.         Nur, aber wirklich NUR, wenn sich Schlagzeuger Bill Berry entschließt wieder mitzumachen. 

The Beatles    Biologisch schwierig, da die Hälfte der Band bereits in anderen Sphären musiziert.

Mann und Frau dürfen dennoch hoffen. Bei Abba hat auch niemand mehr daran geglaubt dass die eine Platte mit NEUEN Songs nach 40 Jahren Pause raushauen.

Und da gibt es dann noch diese eine Band. Die Band, die sich gefälligst versöhnen und wieder vereinigen soll. Petitionen der treuen Fans laufen seit Jahren. Dennoch kein Mucks. Die Rede ist von den Cocteau Twins. Die anmutigste, mysteriöseste, schrulligste und bezauberndste englische Band der 80er Jahre. 8 Singles, 11 EPs * und Neun Alben veröffentlichte die Band von 1982 bis 1996. Als Höhepunkt darf das siebte Album "Heaven or Las Vegas" betrachtet. Ivo Watts Russell, Präsident von 4AD-Records - Die Plattenfirma der Cocteau Twins - hat das Album als das beste was er je mit seinem Label veröffentlicht hat, bezeichnet. 4AD-Records hatte in den 80er und 90er Jahren die Hälfte der englischen Indie-Rock-Bands unter der Vertrag. 

1997 verschwand die Band. Einfach so. Es blieb ein musikalische Vermächtnis zurück, welches in Ermangelung adäquater Worte von Journalisten mit "Dreampop" bezeichnet wurde. Es gibt keine Worte das subtile und schwebende Bassspiel von Simone Raymonde zu beschreiben. Robin Guthries Gitarrensounds wirken immer noch jenseitig, als ob ein Alien unsere Galaxis gestreift hätte um diese fremden Klänge zu  hinterlassen. Wobei man diese Klänge noch im entferntesten noch als ambient bezeichnen könnte, wäre da nicht der Gesang von Elizabeth Frazer. Die Frau hat zum Teil eine eigene Sprache konstruiert. Worte, die wie eine Mischung aus "eflifsch" und isländisch klingen und mit den englischen Texten vermengt werden. Der Gesang wirkt so transzendent, das im Vergleich dazu Enya und Kate Bush wie singende Holzfällerinnen wirken. (Und das soll in keiner Weise abwertend gemeint sein, gegenüber dem ehrwerten Beruf der singenden Holzfällerinnen). Bei Konzerten der Cocteau Twins lauschten die Fans mit Abstand zueinander um ungestört zur Musik zu "schweben"

Die Cocteau Twins waren in den 80er Jahren alleinstehend und einzigartig. Es gab eine derartige Musik weder vorher und auch nicht danach. Wenige hörten diese Lieder. Diejenigen die sie entdeckten, wurden verzaubert und blieben für immer mit der Musik verbunden. Die Fanbase der Band ist klein, treu und sehr aktiv. Singles, EPs * und LPs werden gesammelt und gehortet. Die Tonträger der Cocteau Twins werden seit deren Auflösung auf Flohmärkten und in diversen Börsen, wie seltenen Briefmarken  gejagt und gehandelt. Mittlerweile wurden die ersten sieben Alben wieder auf Vinyl aufgelegt. Es gibt somit keine Ausreden mehr, sich dieser wundervollen Musik zu verschließen. 

Der Fan jedoch, wartet noch auf die Wiederveröffentlichung der Vinyl Singles und der EPs *. und natürlich auf die Wiedervereinigung. Ein frommer Wunsch zum Geburtstag. Was wäre das für ein Freudentag.

Andi

(5) Cocteau Twins - Iceblink Luck (Official Video) - YouTube

(5) Cocteau Twins - Pandora - YouTube


*    Zur "EP", eine Begriffserklärung:

Von den 60er Jahren bis in die 80er Jahren des letzten Jahrhunderts gab es bei den Vinyl-Tonträgern vorrangig drei Formate.

Single:        Zwei Lieder auf zwei Seiten verteilt.

EP:              Eine sogenannte Mini-LP, enthält meist 4 Lieder auf 2 Seiten verteilt.  Ca. 10 bis 15 Minuten Laufzeit.

LP:              Langspielplatte oder auch Album genannt, enthält meist 8 bist 12 oder mehr Lieder. Ca. 35 bis 45 Minuten Laufzeit.

Das Aufkommen der CD in den 80er Jahren hat die EPs abgelöst. Es gab dann nur mehr CD-Singles mit einem oder mehr Lieder und CD-Alben.

Mittlerweile erlebt das EP-Format auf Vinyl ein Comeback.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Matrix und Maske....Beides a Schas........die Männer-WG geht ins Kino

Rock-Power-Frauen – Meine Musik für den Frauentag

Musik von alten weißen Männern